Die Wächter der Nacht

WELCOME BEI DEN WÄCHTERN DER NACHT! DER KAMPF UND DIE AUFGABE HABEN BEGONNEN! NEU > FSK: 16 JAHRE!
 
StartseiteFAQAnmeldenLogin

Teilen | 
 

 Tia Lucia de la Milano

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Tia Lucia de la Milano
*Level 1*
*Level 1*
avatar

Anzahl der Beiträge : 68
Anmeldedatum : 01.09.12

Charakter
Name: Tia Lucia de la Milano
Alter: Unbekannt
Wächter: Nein

BeitragThema: Tia Lucia de la Milano   Sa Sep 01, 2012 7:32 pm

FREIWILLIG!




Yuki no Tenshi~Tia Lucia de la Milano



Name:
Nun ihr Name ist Tia.Ob es nun wirklich ihr Name ist weis sie leider selbst nicht.Tia hat viele Namen.Ihr richtiger und voller Name ist Sears Maria .Lucia de la Milano.Nun werden sie sich sicher fragen warum sie alle Tia nennen.Nun das hat folgende Bewandtnis doch darüber wird nun später hier berichten.. Tia möchte nicht mit den Namen Searas angesprochen werden, Sie hasst den Namen.Er verheißt nur Schmerz und Trauer.Nicht das sie sich für Gefühle groß intessieret.Aber den noch bin ich bei so etwas sehr entflicht.Maria war der Name den ihr ihre Mutter gab. Tia mag den Namen.Doch nun trägt sie den Namen Tia....Tia Lucia de la Milano


Alter:
Tia ist 798 Jahre alt [Aussehen] 17
Rasse:
Engel
Gesinnung:
Neutral


Wer bin Ich



Aussehen:
Spoiler:
 
Nun wie sieht der Engel mit den kalten Herzen aus.Ihre Haare sind so weiß wie der Schnee.Und reichen ihr bis zu den Hüften.Ihre Augen sind so gelb wie das Mondlicht.Doch nicht so warm.Und so voller güte wie der Mond.Nein sie sind so kalt und gefühllos.So tot wie ein Fisch.Nun ja wie schöne wäre es den holden Engel ein mal lächeln zu sehen.Doch das tut sie nicht.Ihr blick zeigt nicht keine Emotionen und gar nichts.Ihr Haut ist makelos und rein.Sie wirkt fast wie eine Puppe.Sie ist nicht gerade sehr Größe.Sie mist gerade mal 1,73 m.Auf den Rück trägt sie eine eine Narbe diereckt über den Herzen.Jedoch ist sie fein und kaum zu sehen
Nun was trage ich.Meist dunkle kleider oder ein Kimono.Ein häfte weiß und die andre rot.Sie trägt die unterschiedlichsten Kleidungstücke.Meist in hellen und kalten Farben.Ein weißes T Shirt und ein roten Rock.Sie trägt meist Kimonos



VERGANGENHEIT UND FAMILIE!



Lebensgeschichte erzählt von Tia selbst:
Nun kommen wir zu meiner Geschichte. Einst war ich ein Mensch mein Tod ich weis noch immer wie er war. Auch wenn viele von unsre Rasse nicht wissen wie es ist zu sterben. Wenn Engel überhaupt sterben können. Es war ein grauer Novembertag. Wir schreiben das Jahr 1612.Ich lebte mit meiner Tante Remilia. Sie gehörten zu einer Adelelichen Familien. Mir fehlte es an nichts. Meine Tante hatte mich aufgenommen da war ich gerade mal 2 Wochen alt. Sie wurden von Vampiren getötet. Die Familie hieß Capulet. Schon immer herrschte Krieg zwischen den Capulet und den Lucia de la Milano. Der hass war schon immer da gewesen. Nach dem Tod meiner Eltern lebte ich bei Donna Anna. Sie versuchte mich davon abzuhalten das ich etwas wusste von Dämon und andren Wesen. Doch es sollte sich bald ändern. Es war ein sonniger Morgen ich stand wie jeden Tag Zeit auf ich wurde von mein Diener gewägt. Ich konnte mich wirklich glücklich schätzen. Das mein Leben so wohl gehütet war. Mir fehlte es an nichts. Es war ein schöner Morgen. Nach dem Frühstück machte ich mich auf den Weg in die Stadt. Ich wurde von meinen Diener bekleidet. Ich fühlte mich schon immer etwas gefangen. Weil ich nichts anders kannte als mein Käfig. Ich hatte es geschafft mein Diener zu entkommen. Ich hatte mich verlaufen. Ich fühlte mich leicht panisch. Ich wusste nicht wo war. Langsam bekam ich Hunger. Ich bekam es mit der Angst zu tun. Ich setzte mich hin und fing an zu weinen. Ich melkte gar nicht wie sich eine Hand auf meine schulte legte. Ich zuckte zusammen. Ich sah auf ein etwas blasser Junge sah mich an. Ich sah ihn in die Augen. Es war ein magischer Moment. So was war mich noch nie passiert. Ich hatte mich wohl in ihn verliebt. Ich konnte es noch nicht ganz fassen. Der Junge lächelte mich an. Mein Herz Klopfte gleich viel schneller. „Hallo kleines…hast du dich wohl verlaufen kann ich dir helfen?“ fragte er. Ich nickte nur ich konnte nicht weiter sagen. Ich nahm seine Hand. Ich zuckte leicht zusammen. Seine Haut war kalt wie Eis. Ich zuckte leicht zurück. Jedoch störte mich das einfach nicht. Ich fragte ihn wer er war und er sagte er hieß Viktor. Ich sagte ihm meinen Namen. Viktor lächelte mich an „Dahlia also eine schöne Blume. Ich fühle mich gehrt,“ sagte er. Ich werde dich nach Hause bringen meine Schöne,“ sagte er. Viktor brachte mich zum Familien Anwesen. Meinte Tante gab zu meinen 16 Geburtstagen einen Maskenball. Ich tanze wie immer auf den Ball. Jedoch konnte ich immer nur noch an Viktor denken. Bis ich jedoch mit ein Unbekannten tanzte. Ich erkannte seine Stimme. Es war Viktor. Ich gestand ihm meine Liebe. Er sagte mir, dass er mich auch liebte. Ich war über glücklich: Es folgten 3 glückliche Jahre. Tante verachte es zu tiefst, dass ich mich mit einen Vampir abgab. Jedoch war noch alles bis an dem Tag als Es Viktor nicht mehr aushalten konnte. Er stand neben mir „Wir können uns nicht mehr sehen Schatz.. ich kann einfach nicht mehr der Durst nach dein Blut ist viel zu groß ich will dir nicht wehtun.“ sagte er. Ich klammerte mich an ihn „Ich liebe dich doch Viktor ich könnt es nicht ertragen ohne dich zu sein einfach nicht ertragen. Ohne dich zu sein.“ Sagte ich und küsste ihn stampft. Viktor presste mich an sich. Ich weis es heute nicht mehr wie es sich anfühlte wie Viktor mich biss. Hektor beobachte uns. Nun hatte Viktor das Tabu gebrochen. Donna Anna hatte ihm erlaubt, dass er mit mir zusammen sein konnte. Doch sollte er mich nicht anrühren. Und nun war es geschehen. Viktor wurde vor den Rat der Jäger gestellt. Sein los war für mich schlimmer als der Tod. Er wurde nach Verona verbannt. Ich zog mich immer mehr in mich zurück. Ich verging fast vor Trauer. Jeder Tag war nicht mehr lebenswert ohne ihn. Ich verzog mich immer mehr in mein Zimmer. Ich aß kaum noch etwas. Ich wollte einfach ohne Viktor nicht weiter leben. Eines Tages machte ich mich auf die Suche nach Viktor. Ich durfte zwar nicht nach Verona. Dort fand ich ihn jedoch brachten es mir nur 3 glückliche Wochen .Meine Familie machte sich auf die Suche nach mir. Hektor machte sich auf die Suche nach mir. Er war mein Cousin und der älteste Sohn von Donna Anna. Er fand Uns es kam zu einem Kampf. Einen Kampf. Hektor starb. Er wurde von Viktor getötet. Jedoch musste das Viktor mit dem Leben bezahlen. Auch für mich war es das Ende. Ich stürtzte mich vom Turm ich war tot
Doch sollte das nicht das Ende sein. Ich wurde zum Engel. Ich wurde zum Schutzengel. Ich passte auf Lina Selina Lin auf ein Mädchen. Ich habe viele Menschen und andre wesen beschützt. Wir schreiben das 1985.In Tokio wurde Lina Selina Lin wurde goren ich sollte mich um sie kümmern. Es war ein liebes Kind. Ich mochte sie sehr.Nach einer weile machte sich Tia auf ins reich der Wächter
Familie:
Remilia /Alter ??? //Engel/Tante
Tierischer Begleiter:
Nien hat sie nicht


Wie bin ich



Stärken:
*Schwertkampf
*Magie
*Gutes Gedächtnis
*Klavier Spiel
*Wendig
Schwächen:
° Unentschlossenheit
° Kann keine Gefühle zeigen
°Kann nicht kochen
°Körperlich schwach
°Dickkopf

Vorlieben:
*Kämpfen
*Musik
*Mondlicht
*Stille
*Süßes
Abneigungen:
°Wesen die aus Spaß töten
°Lügner
°Laute Orte
°Gefühle offen zu zeigen
Charakter:
Wie Fängt man da am besten an Tia zu verstehen .Sie ist nicht das was man gerade freundlich. Man muss wissen ihr Leben Besteht nur aus Rückschlägen. Ihr Charakter ist so wie das Meer .Und Wie die Felsen .Schorf und kantig. So ist der Charakter von Tia. Man weiß nie woran man ist. Man möchte nicht denken wenn man sie so sieht. Die weißen Haare und das unschuldige Gesicht .Sie hat eine schraffe Zunge. Sie haut meist Sarkastische Sprüche raus. Sie acht nicht auf das was sie sagt es ist ihr auch egal. Sie kümmerte sich nicht drum. Sie weises auch nicht besser. Ihr Schicksaal hat sie so geformt. Sie hatte Haare auf den Zähnen. Sie konnte nie ganz Kind sein und musste früh lernen immer der Stärkere wird überleben. Sie kalt wie ein Fisch. Ihre Augen haben einen kalten Ausdruck .Sie zeigen nichts. Keine Gefühle nichts. Dabei würde sie so schön aussehen wenn sie lächeln würde. Doch sie tut es nicht. Ihre Augen auch sie lassen an das Wasser denken. Wie ein Eisberg im Meer. Kalt einfach nur kalt. Sie hat meist ein finstern Black drauf .Scheinen vor Kälte. Nun zu dem. Sie nimmt auf nichts und auch gar nichts Rücksicht. Sie ist Gnadenlos. Was man auf den ersten Blick von dem jungen Mädchen nicht denken würde. Sie sieht noch recht jung aus was aber auch Täuschen kann .Sie ist weit älter als Man denkt .Aber ihr Benehmen Zeigt ,dass sie weit älter ist. Sie hat den Beinamen Angel of Death. Obwohl sie zwei Flügel auf den Rücken trägt ist sie nicht das was man sich unter einem Engel vorstellen würde. Nein sie ist eher wie ein Dämon. Sie ist auch auf ihre Weise Skrupellos. Sie würde töten und das macht ihr auch noch Spaß. Sie ist in ihrer Art zu kämpfen. Sie geht äußerst brutal vor. Sie ist auch sehr hartherzig .Sie lässt Gefühle nie zu. Man könnte fast mein sie hätte keine. Wie sie spricht wie sie denkt .Selbst ihre Aura. Wirkt böse .Was man nicht erwarten würde und was einen schockt. Wie wenn man im Winter im Eis einbricht so ist es wie ein Yumi ansieht. Ihr Blick ist hart kalt unnahbar. Hm möchte man solch ein im Dunklen begegnen. Es ist bei ihr wie wenn man unerwartet in kaltes Wasser greift einfach ein Schock .Sie ist verschlossen wie eine Auster. Sie gibt nie nach .Sie weiß was sie will .Jedoch hatte sie auch Positive Züge sie ist ein gelassener Mensch .Sie würde ausrasten und etwas Hitziges von sich geben .Sie ist auch sehr gewissenhaft .Sie kann auch liebevoll sein wenn sie nur sie nur will. Sie versucht sich hinter eine Fasse zu verstecken. Sie Kann auch anders sein
Besondere Fähigkeiten:

Verlorne Form oder Kampfmodus:
Klingen:
Die Klingen,an ihren Armen erschneiden fast alles und jeden.Nur durch hartes Gestein,wie Diamanten kommen diese nicht immer.Nur sollte sie mit viel kraft zuschlagen kann sie,damit immerhin einen Kratzer rein hauen oder gar schneiden.

Kugel Faußt:
"Ihre Haare verdichten sich und werden,wie Stahl hart.Damit kann sie durch kleine bis mittelgroße Steine schlagen und diese,in kleine stücke hauen,wenn nicht noch zu pullver verarbeiten"


SONSTIGE`S!

Regeln gelsen jess
Beweis Starsand theMoon areshining!
TheLightintheDarkness

Waffe:
Sie ist selber eine Waffe
Sonstige´s:
-
Wächter:
nein



Zuletzt von Tia Kirishima am Do Sep 20, 2012 11:53 pm bearbeitet; insgesamt 5-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
 
Tia Lucia de la Milano
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» !!!Alles gute Lucia!!!

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Die Wächter der Nacht :: *INFORMATIONSBEREICH* :: Friedhof-
Gehe zu: