Die Wächter der Nacht

WELCOME BEI DEN WÄCHTERN DER NACHT! DER KAMPF UND DIE AUFGABE HABEN BEGONNEN! NEU > FSK: 16 JAHRE!
 
StartseiteFAQAnmeldenLogin

Teilen | 
 

 Eira Caru's Steckbrief!

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Eira Caru
*Level 1*
*Level 1*
avatar

Anzahl der Beiträge : 111
Anmeldedatum : 07.03.12

Charakter
Name: Eira Caru
Alter: 17 Jahre
Wächter: Nein

BeitragThema: Eira Caru's Steckbrief!    Mi März 07, 2012 3:36 pm


AUF WUNSCH VERSCHOBEN!


ALLGEMEIN!


Name:
"Mein Name lautet Eira Caru, aber ich stelle mich meist nur mit Eira vor. Eira bedeutet "Schnee" und Caru hat die Bedeutung "Liebe". Meine Eltern haben mich so genannt, weil sie den Schnee sehr liebten, und ich im Winter geboren wurde, und dort wo ich herkomme, ist es oft sehr kalt und verschneit gewesen."

Alter:
"Tja, über mein Alter spreche ich eigentlich nicht wirklich sehr gerne. Immerhin, wer tut das schon gerne? Aber wenn ihr es unbedingt wissen wollt, ich bin 17 Jahre, ja ich bin noch jung, aber trotzdem spreche ich nicht gerne über das Alter, es ist doch nur eine Zahl, und hat nichts über uns auszusagen, oder?"

Rasse:
"Also ich wurde bis zu meinem 8 Lebensjahr im Glauben gelassen, ich sei ein Mensch, jedoch hat sich dann herrausgestellt das ich kein Mensch bin, sondern ein Vampir. Deswegen haben sich auch alle von mir abgewandt, aber ich meine, ich kann doch nichts dafür, ich bin was ich bin, ich habe es mir doch auch nicht ausgesucht! Die alte Dame bei der ich für ein halbes Jahr gelebt habe, sagte mir das ich ein Vampir sei, weil ich an einem speziellen Tag geboren wurde, an dem die Dunkelheit über das Licht geherrscht hat (Nacht über den Tag) ob dies der Grund ist weiß ich nicht, aber meine Eltern behaupteten immer, sie seien keine Vampire"

Gesinnung:
"Ich würde ja sagen ich bin gut, aber das bin ich nun mal nicht. Ich habe schon seit ich ein Kind bin eine Neigung zur Dunkelheit, -liegt wohl an meiner Rasse- Ich würde sagen ich bin neutral da ich kein Problem damit habe, mit Menschen zu leben die sich dem Licht zugewandt haben, aber ich bevorzuge Dunkle Orte an denen ich meine Natur ganz frei ausleben kann."

AUSSEHEN!


Aussehen:
Spoiler:
 

"Ich sehe zwar aus, als könnte ich keiner Fliege etwas tun, jedoch täuscht das immer. Ich habe leicht gebräunte Haut, und graublaue Augen. Bin nicht gerade die dünnste, aber ich mag meine weiblichen Kurven und stehe zu ihnen, trage auch oft Figurbetonte Kleidung, aber dazu später noch mehr. Ich bin nicht gerade die kleinste, aber bin stolz auf meine größe, 1.70 m bin ich groß."

Haare:
"Auf meine Haare bin ich besonders stolz. Als kleines Kind hatte ich immer kurze Zotteln, die nie wirklich schön waren, und deshalb hatte ich oft einen Hut oder eine Mütze auf, aber mit den Jahren wurden sie länger und länger, und verfärbten sich immer mehr in ein wunderschönes Nussbraun. Oft habe ich eine Schleife im Haar, oder fleche einen Teil der Haare zu einem Zopf damit sie mir nicht ins Gesicht hängen, aber meist trage ich sie offen."

Kleidung bzw. Style:
"Ich stehe zu meinen weiblichen Kurven, und ziehe deshalb auch oft Figurbetonte Kleidung an. Kurze Kleider, kurze Röcke und enge Blusen. Ich mag die Farben rot und gold, und trage oft Kleider die rot-gold sind. Schmuck steht ebenfalls auf der Tagesordnung. Ohne ein schönes Kleid oder schöne Kleidung verlasse ich das Haus nur zwangsmässig. Ich will ja nicht, das mich andere für schlampig oder so halten."

VERGANGENHEIT UND FAMILIE!


Lebensgeschichte:
"Über meine Vergangenheit spreche ich nicht so gerne, da sie für mich sehr schrecklich war. Klar das es andere Leute gibt, die ebenfalls eine schreckliche Vergangenheit hatten, aber ich spreche nicht oft darüber. Ich habe versucht damit abzuschließen, und das hat auch geklappt, aber es gibt immer mal wieder Tage an denen ich oft an meine Vergangenheit denke, und daran denke was wohl wäre wenn ich zuhause geblieben wäre.
Ich wurde in einem Dorf in den Bergen geboren, als zweite Tochter einer Familie die die "perfekte Familie" zu sein schien, aber der Schein trügt meist immer. Mein Vater hatte Probleme mit dem Alkohol, aber er gab es nie zu, und meine Mutter sah nur zu. Meine ältere Schwester bekam die schönen Kleider, die schöneren Spielzeuge, sie bekam sogar ein eigenes Zimmer, und ich musste im Keller schlafen, zwischen alten verrottetem Zeug am nassen Boden.
Bis ich 8 Jahre war ging das so, fast jeden Tag wurde ich geschlagen und trug Narben davon, keine die man sehen kann, sondern Narben in der Seele, die mich mit der Zeit immer mehr aufgefressen haben. Ich war jung und wurde oft in den Keller gesperrt, bekam jeden Tag eine Tracht prügel. Jeden Tag fraget ich mich was ich falsch gemacht hatte, und ich fand einfach keine Antwort darauf, mein Vater schien mich zu hassen, und meine Mutter ..... die hat es nicht interessiert, sie ist dabei gestanden und hat zugesehen als mich mein Vater zugerichtet hatte. Meine ältere Schwester hasste mich sowieso vom ersten Moment an, zuerst war sie nur Eifersüchtig das sich unsere Eltern mehr um mich kümmerten als um sie, aber mit den Jahren wuchs der Hass auf mich, und sie gab mir nicht einmal eine Chance sie zu fragen wieso sie mich hasste.
Schon sehr früh musste ich lernen was es hieß alleine dazu stehen, und alles im Leben alleine zu meistern. Ich musste mir selbst irgendwie Essen besorgen, oder durfte nur die Essensreste essen, und diese wurden zuvor Tagelang irgendwo hingestellt, so das sie verdorben waren als ich sie bekam. Mein leben war der Horror bis zu meinem 8 Lebensjahr, aber dann passierte es ....
Meine Mutter hatte sich beim Kochen in den Finger geschnitten, und in mir begann alles zu kochen, ich hatte Lust auf etwas, mein Kopf hörte einfach auf zu arbeiten und ich sprang auf und auf sie zu. Mein Vater kam gerade noch rechtzeitig nach hause und hat mich irgendwie KO geschlagen, hat mich dann eingesperrt und meiner Mutter geholfen ihren Finger zu verbinden. Ich wurde Tagelang dort eingesperrt, zwischen verrotteten Resten von irgendwas und alten nassen Kleidungsstücken die ich mir mitgenommen hatte ..... Die Tür öffnete sich schließlich, und mein Vater trat mit einem Gewehr auf mich zu, schrie mich sofort an ich solle mich nicht bewegen bis er bei mir war. Ich weiß nicht genau wieso, aber mein Vater hatte Angst vor mir, vor einem kleinen 8-jährigem Mädchen, das eine Lust auf Blut hatte. Ohne es zu gemerkt zu haben, das hinter mir jemand stand, wurde ich gepackt und in einen Sack gepackt. Ich wusste nicht wieso, aber ich wurde einfach wie Müll in den Straßengraben geworfen und musste dort liegen bleiben bis ich wieder wach war. Heute weiß ich warum, heute weiß ich das sie mich nicht haben wollten, weil ich ein Vampir bin, weil ich anders bin als alle anderes. Eine nette Frau schenkte mir ein Buch in dem viel über magische Wesen stand, das lesen hatte sie mir auch beigebracht. Als sie starb -ein halbes Jahr hatte ich bei ihr gelebt- musste ich weiter ziehen, weil mich ihr Enkel auch nicht haben wollte. Seitdem ziehe ich umher. Seitdem bin ich auf der Suche nach einem zuhause. Die Jahre vergingen und ich wuchs herran, ich wurde immer selbstbewusster und manchmal wurde ich sogar von Männern angesprochen, aber das ist egal.... Irgendwann kam ich zu einem Haus, meinen kleinen Kolibri hatte ich schon gefunden. Das Haus sah verlassen aus, und ich dachte ich könnte dort für einige Tage schlafen, weil es schon Tagelang geregnet hatte, und ich kein Auge zubekommen hatte. Als ich dann aber wieder aufwachte, roch ich Rauch. ich sah mich panisch um und entdeckte, das das Haus brannte. Wieso ist mir immer noch ein Rätsel, vielleicht wussten sie das ich ein Vampir bin, vielleicht aber auch nicht. Ich bin irgendwie raus gekommen, und sah nur wie 3 Männer in den Wald liefen. Ich folgte ihnen, weil ich wissen wollte wieso sie das Haus angezündet hatten, aber ich fand sie einfach nicht. Bis heute nicht. Irgendwann, nach 2 Jahren der Verfolgung gab ich die Suche auf und wanderte wieder weiter. Vor mir lag eine schöne Stadt oder ein Dorf, von den Dorfbewohnern erfuhr ich das es "Finsess" genannt wird. So bin ich in dieses Dorf gekommen."


Tierischer Begleiter:
"Nun, ich habe einen kleinen süßen Kolibri an meiner Seite. Ich habe ihn eins in einem Wald gerettet vor einem großen Vogel, der ihn fressen wollte, und seit dem ist er mir immer gefolgt. Ich bin wirklich froh ihn gefunden zu haben, er hat mir oft geholfen, auch wenn es für andere komisch klingt, aber ich schulde ihm so einiges. Saß ich einmal irgendwo fest, hat er Hilfe geholt, oder war einfach für mich da."

Familie:
"Nun ja, meine Familie ist so ein Thema. Ich hasse es über sie zu sprechen, da sie mich nicht so akzeptiert haben wie ich war. Ich bin schon mit 8 Jahren aus dem Haus geworfen worden, weil ich kein Mensch war. Meine Familie wollte die perfekte Familie sein, und da passte ich nun einmal nicht rein. Ich hatte eine ältere Schwester, sie wurde sowieso bevorzugt. Ich hatte oft Probleme mit meinem Vater, und wurde auch oft von ihm eingesperrt und geschlagen, meine Mutter hat nur zugesehen."

CHARAKTER!


Stärken:
"Nun, ich weiß ja nicht ob es als stärke zählt, aber ich kann lange Strecken reisen, ohne danach wie tod umzufallen, und werde sost auch nicht so schnell fertig. Meine Ausdauer ist wohl auch eine Art Stärke, nicht die Kondition oder so, sondern meine Geduld für Dinge die einmal nicht klappen sollten, ich gebe nicht so schnell auf. Und eine weitere Stärke ist dann wohl das ich sehr gut in der Natur überleben kann, ich hatte auch genug Zeit um mir etwas Wissen über Kräuter und Pflanzen zu holen."

Schwächen:
"Ich bin nicht gerade die beste wenn es um körperliche Anstrengung geht. Meine Kondition ist sehr schlecht, aber ich muss ja auch nicht lange Strecken laufen oder? Außerdem werde ich von anderen Beeinflusst wenn es um Gefühle geht, wenn es ihnen schlecht geht, dann fühle ich mich auch schlecht, ich bin sehr mitfühlend."

Vorlieben:
"Die Natur, die Kräuter und alles was damit zu tun hat. Da ich eine sehr lange Zeit in der freien Natur gelebt habe, habe ich sie sehr lieb gewonnen. Mein kleiner Kolibri ist mir auch serh wichtig. Ich liebe ihn über alles und würde ihm überall hinfolgen. Ich mag die Wolken, außerdem graue Tage, an denen die Sonne nciht so zu sehen ist."

Abneigungen:
"Ich mag keine Leute, die die Natur zerstören wollen. Kämpfe meide ich auch oft, weil ich mich 1. nicht verteidigen könnte und 2. keine Lust auf Krach habe. Auf Angeber und Idioten kann icha uch gerne verzichten, ebenso auf Machos die sich an alle weiblichen Wesen ranmachen müssen"

Charakter:
"Nun, mein Charakter. Ich bin eine sehr selbstbewusste junge Dame wenn ich das nun mal so sagen darf. Ich bin zwar öffter einmal von selbstzweifeln geplagt, aber das ist doch völlig normal. Ich gehe auch auf Leute zu wenn es unbedingt sein muss, mag es aber nicht so sehr Fremde anzusprechen wenn es nicht nötig ist. Ich helfe auch öfter einmal, aber da ich eher der Dunkelheit zugewandt bin, mag ich es auch fies und gemein zu sein. Aber das kann sich ja auch noch ändern"

Besondere Fähikkeit:
["i]Ich kann Gefühle, Gedanken und die Vergangenheit einer Person durch nur eine Berührung erkennen. Es ist, als würde sich mein Hirn einen Einblick in den Menschen verschaffen, der mir gerade gegenüber sitzt"[/i]

SONSTIGER KRAM!


Waffe:
"Ich habe nie etwas mit Waffen zu tun gehabt, und so weiß ich nichts im Umgang mit diesen. Zwar weiß ich was ein Schwert ist, aber ich habe nie eines in der Hand gehalten. Mit einem Stock oder Pfeil und Bogen kann ich genauso wenig anfangen. Leider besitze ich keine Waffen um mich zu verteidigen, wäre manchmal echt praktisch"

Wächter:
"Nein"

Krankheiten:
"Ich habe keine Krankheiten, zumindest keine die mir bekannt sind. Ich bin völlig fit, zwar habe ich nicht die beste Kondition, aber ich kann nicht klagen das es mir irgendwie körperlich schlecht geht oder ähnliches"

[/center]


Zuletzt von Eira Caru am Mi März 07, 2012 5:19 pm bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Tristan
*Führungswächter*
*Führungswächter*
avatar

Anzahl der Beiträge : 323
Anmeldedatum : 08.05.11

Charakter
Name: Tristan
Alter: 19 Jahre
Wächter: Ja

BeitragThema: Re: Eira Caru's Steckbrief!    So Mai 06, 2012 8:38 pm

ANGENOMMEN!


"Reden" *Denken* *Träumen*
Nach oben Nach unten
http://fantasyacademy.forumieren.com/
 
Eira Caru's Steckbrief!
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Ryan* - Steckbrief
» [WICHTIG]-Die Steckbrief-Vorlage!
» Warrior Cats Namen-füllt den Steckbrief aus
» Steckbrief Alaska
» Bray Steckbrief

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Die Wächter der Nacht :: *INFORMATIONSBEREICH* :: Friedhof-
Gehe zu: